„Für wen läufst Du?“

IMG_20160424_103448aDer Spende eines großzügigen Gemeindemitglieds ist es zu verdanken, dass auf dem Ankleidetisch in der Sakristei der Kapelle im Westturm (Ebene 07) seit einiger Zeit ein würdig-wertvolles Kreuz steht. Das filigrane Kunstwerk (z.Zt. noch geschmückt mit Buchsbaum) will gemahnen: „Wenn Du redest und handelst, so rede und handle im Namen von Liebe und Barmherzigkeit.“ – Eine Empfehlung  nicht nur für Küster, Priester und Organisten (also für jene, die häufig in einer Sakristei zu finden sind), sondern für jede Christin und jeden Christen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für „Für wen läufst Du?“

Er fehlt uns.

Buddecke EckartAm 3. August verstarb mit Prof. Dr. Eckhart Buddecke ein treues Mitglied unserer kleinen Kirchengemeinde am UKM. Auch wenn er mit 93 Jahren ein biblisches Alter erreichte, erscheint sein Tod vielen zu früh: Denn trotz mancher Beschwernisse des Alters war er vital und engagiert, zugewandt und interessiert – „Ruhestand“ schien ihm ein Fremdwort. Am Ende vermochte sein schwächer werdender Körper seinem lebendingen Geist keinen Halt mehr zu geben. Mit seiner Ehefrau Annette Schmidt-Buddecke trauert die Klinikgemeinde um diesen besonderen Menschen. Wenngleich sein Stammplatz in der Klinikkirche (in der 3. Reihe links) nun leer bleibt, wissen wir uns mit ihm bleibend verbunden. Möge er nun Halt und Heimat bei Gott finden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Er fehlt uns.

Ein Mann mit Eigenschaften

Nun ist es auch ganz „offiziell“: Ulrich Laws, zurzeit Krankenhauspfarrer an der Vestischen Kinderklinik in Datteln, wird neuer leitender Pfarrer am Uniklinikum. Damit tritt er die Nachfolge von Dr. Stefan Peitzmann an, der nach mehr als acht UKM-Jahren in die Propstei-Gemeinde St. Stephanus nach Beckum wechseln wird. Der 59-jährige Ulrich Laws verfügt über langjährige Erfahrungen in der klinischen Seelsorge, hat mehrere Zusatzqualifikationen und freut sich sehr auf die neue pastorale Herausforderung in seiner Geburtsstadt Münster. Die feierliche Einführung des „Neuen“ und die Verabschiedung des „alten“ sind am Sonntag, dem 18.9.2016 in der 9.15 Uhr- Messe in der Klinikkirche. Schon jetzt freuen sich Klinikgemeinde und Klinikseelsorge auf gute und fruchtbare gemeinsame Jahre.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ein Mann mit Eigenschaften

Würdiger Ort

Zugegeben, auf dem nebenstehenden Foto ist so gut wie nichts zu erkennen. Doch abgebildet ist das neue Plexiglas-Regal, das in der vergangenen Woche in der Klinikkirche -vorne rechts und ganz in der Nähe des Tabernakels- aufgebaut wurde. Entworfen und hergestellt wurde das Unikat von den kreativen Mitarbeitern der Feinmechnischen Werkstatt des Physikalischen Instituts.
In diesem Regal sollen künftig all die Fürbitt-Bücher gesammelt und aufbewahrt werden, die in den Kapellen und in der Kirche ausliegen. Das Regal schwebt gleichsam zwischen Himmel und Erde – ähnlich wie die Bitten und Gedanken, die in die Bücher hineingeschrieben worden sind. Schauen Sie es sich gerne einmal aus der Nähe an.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Würdiger Ort

Das Schwere ist mitunter das Richtige.

Nach mehr als 8 Jahren als Seelsorger am UKM -sechseinhalb Jahre davon als leitender Klinikpfarrer- wird Dr. Stefan Peitzmann (54) die Klinikgemeinde/Klinikseel­sor­ge Mitte September 2016 verlassen und eine neue Aufgabe in Beckum – ganz in der Nähe seiner Heimatstadt Ahlen – übernehmen. Es seien tiefbewegende und sehr erfüllende, aber auch äußerst aufreibende und anstrengende Jahre am UKM gewesen. Viel Leid und Trauer habe er erleben müssen, aber er habe auch die beglückende Erfahrung gemacht, zu welch großer Liebe und Opferbereitschaft Menschen fähig seien, wenn es darauf ankomme, sagt der scheidende Pfarrer; und er fügt hinzu: „Richtig gerne war ich an der Klinik, und viele Menschen sind mir ans Herz gewachsen – und dennoch glaube ich, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, in ein emotional weniger belastendes Aufgabenfeld zu wechseln.“
Geplant ist, dass die Sedilien in der Klinikkirche nicht unbesetzt bleiben; der Nachfolger kann bereits im September seine Tätigkeit beginnen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Das Schwere ist mitunter das Richtige.

…zum Städtele hinaus.

 

 

 

 

Eigentlich ein herrlicher Sonntag: Die Sonne scheint, eine festliche Gemeinde versammelt sich zum Gottesdienst, die Orgel ertönt flott und frisch, und auch die Predigt (Pardon: die Statio) ist ganz ausgezeichnet. Wäre da nicht der Anlass. Es galt, Abschied zu nehmen von Tim Schlotmann, der rund drei Jahre als Pastoraler Mitarbeiter am Uniklinikum tätig war und nun in eine Pfarrgemeinde nach Coesfeld wechselt. Familie, Freunde, Kollegen und UKM-Mitarbeiter waren in großer Zahl gekommen, um dem sympathischen Theologen die besten Wünsche mit auf den Weg zu geben. Tja, und ein paar Tränen gab es auch – wissen doch alle, dass sie einen sehr besonderen Menschen nun ziehen lassen müssen. Zum Glück sorgten Sekt und Selters, Suppe und Semmeln (und Tims Abschiedsgeschenk) für einige Aufheiterung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für …zum Städtele hinaus.

Viel Glück und viel Segen

Zum Bedauern vieler verlässt Tim Schlotmann nach rund 6 Jahren (drei davon als Küster und drei als „Mitarbeiter im pastoralen Dienst“) am kommenden Sonntag (24.7.) das UKM. Vom 1. August an wird er eine neue Aufgabe in einer Pfarrgemeinde in Coesfeld übernehmen und seine bereits weit fortgeschrittene Doktorarbeit vollenden.
Schon an dieser Stelle sei ihm für seinen gewissenhaften, tiefgründigen und humorvollen Einsatz in der Seelsorge von Herzen gedankt. Die Klinikgemeinde und -seelsorge verabschiedet Tim Schlotmann in der Heiligen Messe um 9.15 Uhr in der Klinikkirche. Nach dem Gottesdienst sind alle zu Sekt, Selters und Suppe eingeladen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Viel Glück und viel Segen

Tierisch gut

Weil es so selbstverständlich ist, übersieht man es leicht: Der Umgang mit Katze, Hund und Pferd hat gerade für Heranwachsende eine therapeutische Wirkung. Wohl also den Kindern, die daheim ein Haustier haben. Dass Tiere auch kranken Kindern guttun, weiß man auch auf der Czerny-Station, die sich direkt neben der Klinikkirche befindet. Zum Leidwesen der Mitarbeiterinnen wird diese Form von Therapie jedoch nur selten von den Krankenkassen bezahlt. Gut also, dass die Klinikgemeinde mit ihrer Kollekte für die „Jugendarbeit“ einen kleinen Beitrag zur Fortführung der Tier-Therapie leisten kann. Wenn es nun nebenan bellt oder wiehert, weiß man, wie es möglich wurde. In der Mitte sehen wir die ärztliche Leiterin der Czerny-Station Frau Dr. Martina Monninger.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tierisch gut

Wie am Schnürchen

Willi Dahlmann, der Vorsitzende des ruhmreichen UKM- Schützenvereins, muss ein glücklicher Mensch sein. All seine Schützenschwestern und -brüder sind in den blauen Gelenkbus der Stadtwerke Münster eingestiegen und bester Laune. Auch der Spielmannszug aus Greven hat noch Platz gefunden. Dessen Instrumente sind spielbereit und werden schon auf der Fahrt zum Einsatz kommen. Und so geht es nun (mit mehreren Umrundungen des Ludgeri-Kreisels) nach Hiltrup, wo nach alter Tradition der neue Schützen- König ausgeschossen wird.
Zuvor gab es nicht nur die (wie immer) schmackhafte Erbsensuppe aus der UKM-Cafeteria, sondern auch einen feierlichen ökumenischen Wortgottesdienst in der katholischen Klinikkirche. Kurzum: Für alle Beteiligten war das diesjährige Schützenfest ein wunderbarer Tag. „Horridoh“, Seiner Exzellenz, dem neuen König Heinz Brömmler.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wie am Schnürchen

Wo geht’s lang?

Wie notwendig eine kluge Wegweisung ist, erlebt der, der erstmals das Zentralgebäude des Uniklinikums betritt. Denn ohne die hilfreichen Hinweisschilder wäre es völlig unmöglich, den gesuchten Raum in der richtigen Etage zu finden. Keine Probleme dürfte es allerdings geben, den interkonfessionellen Andachtsraum im Westturm (Ebene 07) aufzusuchen. Offenbar firmiert dieser seit seiner komfortablen Modernisierung unter gleich zwei Begriffen und einem eschatologischen Piktogramm.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wo geht’s lang?

Herzliche Einladung

Flyer_SoSe16Gerne machen wir auf das Semester-Konzert des „collegium musicum instrumentale“ der Westfälischen Wilhelms-Universität aufmerksam.
Lange Monate haben die Studentinnen und Studenten für das Konzert geprobt, und nun gilt es, die Früchte dieser Arbeit zu ernten. Übrigens: Unter den Mitwirkenden befindet sich auch „unsere“ Cellistin Verena Bremer. Herzliche Einladung.
(Um die Details besser lesen zu können, klicken Sie bitte auf das Plakat.)

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Herzliche Einladung

Freiheit in der Freizeit

Viel ist heutzutage von der sogenannten „work-life-balance“ die Rede. Hiermit kann jedoch kaum die Ausgewogenheit von „Arbeit“ und „Leben“ gemeint sein, denn zweifellos ist auch die Werktätigkeit ein Teil des Lebens. Es dürfte also wohl eher um die Balance zwischen Dienst und Freizeit gehen. Und letztere gilt es, sinnvoll zu gestalten. Wie das stolz-strahlende Gesicht des Diakons und Krankenhausseelsorgers Stephan Foschepoth belegt, scheint dieser offenbar einen erfüllenden Ausgleich zu seiner beruflichen Tätigkeit gefunden zu haben. Wenn er seinen Landrover „Molly“ (geb. 1975) nicht gerade wartet und pflegt, bewegt er sich mit ihm jenseits ausgefahrener Wege. Schweres Gelände kennt er aus dem UKM.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Freiheit in der Freizeit